Nach den Herbstferien findet ein Sprechtag für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Mobilen Dienstes und den Frühförderstellen mit den zuständigen BFZ-Lehrkräften der Grundschulen statt. Eltern können an dem Sprechtag ebenfalls teilnehmen. 

Ziel

  • Frühzeitiger Informationsaustausch über Einschulungskinder mit Beeinträchtigungen, für die ggf. die Grundschule noch keine Anfrage an das BFZ gestellt hat
  • Gewährleistung eines verlässlichen und zeitökonomischen Informationsaustauschs mit Mobilem Dienst und Frühförderung

Voraussetzung für den Informationsaustausch ist eine von den Eltern ausgestellte Schweigepflichtentbindung. 

PDF iconSchweigepflichtentbindung vor Einschulung.pdf

Inhalte des Beratungsgespräch werden durch die BFZ-Lehrkräfte dokumentiert. 

Im Einvernehmen mit den Elter kann die Schulleitung der zuständigen Grundschule auf der Grundlage der gewonnenen Informationen eine Anfrage zur Unterstützung durch das BFZ vor Einschulung starten.

PDF iconInformationsaustausch vor Einschulung.pdf